Schlagwörter

, , , ,

Die gute Nachricht zu erst: S-Bahn-Kunden die ein Jahresabo haben (warum eigentlich nur die?) können einen Monat kostenlos fahren. Das kostet der Bahn knapp 25 Millionen Euro.

Die schlechte Nachricht: Das Chaos wird voraussichtlich bis September noch anhalten. Das Eisenbahn-Bundesamt hat ca 380 Wagen aus dem Verkehr gezogen, dementsprechend durcheinander geraten ist der gesamte Fahrplan. Linien sind ausgefallen (und fallen immer noch aus), andere fahren unregelmäßig oder nur noch im 20-Minuten-Takt.

Ab Montag wird es einen „abgespeckten“ Basisfahrplan geben, die Bahn will zusätzliche Regionalzüge einsetzen und auch die BVB will der S-Bahn unter die Arme greifen, meinte jedoch auch das die Kapazitäten nicht dauerhaft ausreichen könnten.

Advertisements