Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Vielleicht ist es ja dem einen oder anderen schon aufgefallen, dass es die letzten Tage ziemlich ruhig in diesem Blog war/ist. Das hat auch seinen guten Grund, oder eher schlechten. Letzten Freitag ist mir eine Krone zerbrochen und es musste eine provisorische eingesetzt werden. Seit dem habe ich Schmerzen in der rechten Halsseite, also unter dem behandelten Zahn. Also war ich nochmal beim Zahnarzt, es wurde auch geröntgt, das provisorium abgenommen, der Zahn untersucht und das Prov wieder eingesetzt. Nein, am Zahn liegt es nicht.

Okay, ich also den nächsten Tag wieder mit Schmerzen Arbeiten, ging aber irgendwie gar nicht, also bin ich am darauffolgenden Tag zum Allgemeinmediziner. An einem Mittwoch einen Arzt aufsuchen – ts. War schwierig jemanden zu finden, zumal noch in unserer Kleinstadt, hab aber doch jemanden gefunden und der schickte mich nach fünf Minuten Untersuchung weiter zum HNO-Arzt. Nun haben wir neuerdings in Trebbin einen HNO-Arzt, aber nicht mit Sprechstunde am Mittwoch. Also hin und her überlegt und schließlich mit zunehmenden, jetzt fast schon unerträglichen Schmerzen mit dem Auto nach Beelitz gefahren.

Erstaunlicherweise musste ich auch nicht so lange warten, obwohl das Wartezimmer mit Rentner bis an die Decke zu gestapelt war. Untersuchung dauerte auch nur fünf Minuten, aber dann zumindest mit einem Ergebnis, welches nicht unbedingt beruhigt aber ein Ergebnis ist ein Ergebnis. Das hieß übrigens Entzündung der Lymphknoten. Wie mir die Ärztin unnötigerweise bestätigte, sei das SEHR schmerzhaft! Das hatte ich ja nun auch schon erfahren müssen und vor allem, dass keinerlei Schmerzmittel anschlugen. Weder Paracetamol noch Tramal. Auch die Desinfektion mit Nordhäuser Doppelkorn blieb erfolglos!

Jetzt ist Freitag, ich bin seit Gestern wieder Arbeiten und mittlerweile habe ich auch ein Schmerzmittel gefunden, welches anschlägt. Nachdem ich gestern 6 Paracetamol 500 und 2 Tramal 100 (!) gefuttert hatte und die Schmerzen – wenn überhaupt – nur für eine Stunden verschwanden, hab ich gestern Abend eine Imbun 500 genommen, mich ins Bett gelegt und eine halbe Stunde später gefreut, dass die Schmerzen weg waren! Bis heute Morgen gegen Fünf Uhr, was aber okay war, weil ich sowieso um halb Sechs aufstehe.

Das verschriebene Antibiotika muss ich noch bis nächste Woche nehmen und dann ist alles wieder im grünen Bereich. Übrigens, hatte ich schon erwähnt, dass ich momentan auch Tabletten gegen Bluthochdruck und Tabletten gegen zu hohe Herzfrequenz nehme sowie als Ergänzung Magnesium-Tabletten? Ich glaube zu Weihnachten lasse ich mir eine dieser Tabletten-Aufbewahrungs-Dosen (wie heißen die eigentlich?) schenken…

Advertisements