Schlagwörter

, , , , , , ,

Die Einwohnermeldedaten sämtlicher Bundesbürger sollen künftig zentral gespeichert werden. Das plant Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble. Ziel sei die „Versorgung der Behörden und sonstiger öffentlicher Stellen des Bundes durch regelmäßige Datenübermittlungen“, heißt es in einem internen Vermerk des Ministeriums.

Hintergrund: Derzeit sind die Meldedaten von rund 4,8 Millionen Einwohnern fehlerhaft. CDU-Innenexperte Clemens Binninger: „Wir versprechen uns davon bessere Daten und Einsparungen von über 100 Millionen Euro.“

Mittlerweile fordert auch die Wirtschaft Zugang zu diesen Daten. Als ob nicht schon genug Schindluder mit sensiblen Daten in der letzten Zeit getrieben wurde.

Advertisements