Schlagwörter

, , , , , , ,

milli vanilli all or nothingÜber Milli Vanilli muss ich ja nun wirklich nichts mehr schreiben, oder? Demnächst soll es wohl auch einen Film über die beiden geben. Na ja, wer es braucht. Warum ich diese Platte trotzdem hier vorstelle? Zum Einen, waren Milli Vanilli unglaublich erfolgreich und alle die vor 1985 geboren sind, können sich an mindestens drei Songs von ihnen erinnern. Zum Zweiten ist es natürlich etwas persönliches. Im Sommer 1989 war ich mit meinen Eltern im Urlaub in Ungarn und dort gab es die einzige Möglichkeit (es sei denn man hatte Westverwandtschaft) an Kassetten und Platten internationaler Stars, die in der DDR nicht gespielt wurden, ranzukommen. Und ich kaufte mir damals dieses Album und nudelte es zu Tode. Oder war es das ReMix-Album mit selben Titel? Egal.

Als ich das Album – jetzt als MP3 auf meinem iPod – vor einigen Wochen nach Jahren wieder herauskramte und anhörte, kamen sofort die Erinnerungen an damals wieder hoch. Über die Qualität der Musik lässt sich, glaube ich, nicht streiten. Es ist belanglose Popmusik wie es sie damals schon zu Hauf und Heute ebenfalls noch in den Charts gibt. Nichts neues, nichts innovatives. Nur der Produktion von Frank Farian muss man zu Gute halten, das sie professionell und glasklar ist.

In den USA kam das Album übrigens als „Girl you know it’s true“ raus und räumte dort ebenfalls mächtig ab.

Aus nostalgischen Gründen 2 Sternchen.

Tracklist (MC):

  1. Can’t You Feel My Love
  2. Boy In The Tree
  3. Money
  4. Dance With A Devil
  5. I’m Gonna Miss You
  6. All Or Nothing
  7. Baby Don’t Forget My Number
  8. Dream To Remember
  9. Is It Love
  10. Ma Baker
  11. Girl You Know It’s True
  12. Rush
Advertisements