Schlagwörter

, , , , , , , ,

41NYfFQ9MZL._SL500_AA240_Muss man noch irgendetwas über Frankie goes to Hollywood sagen? Gibt es wirklich irgendwo jemanden der „Relax“ oder „The Power of love“ nicht kennt? Ich glaube nicht. Kaum eine andere Band der 80er Jahre hat die Musik dieser Dekade so beeinflusst wie FgtH. Und nie wieder klang eine Band so schwul und kraftvoll wie FgtH auf „Welcome to the Pleasure Dome“. Die Leichtigkeit des Synthie-Pop gemischt mit dem Bombast 70er Jahre-Rocks. Glasklar produziert und abgemischt von Trevor Horn, der einige Jahre später die Pet Shop Boys produzierte (was man an einigen Stellen hört). Diese Platte gehört in jede gute Sammlung. 4 Sterne von mir. Immer noch. Auch nach 25 Jahren.

Tracklist:

  1. The World Is My Oyster
  2. Welcome To The Pleasure Dome
  3. Relax
  4. War
  5. Two Tribes
  6. (Tag)
  7. Fury
  8. Born to Run
  9. San Jose
  10. Wish The Lads Were Here
  11. The Balled of 32
  12. Krisco Kisses
  13. Black Night White Light
  14. The Only Star In Heaven
  15. The Power Of Love
  16. Bang
Advertisements