Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Die Berliner S-Bahn hat am Montag mit Betriebsbeginn ihr Angebot etwas verbessert.

Sie kann jetzt 700 Wagen einsetzen – 20 mehr als bisher. Vor Beginn der S-Bahn-Krise im Juni waren werktags allerdings rund 1100 Wagen unterwegs.

Seit Montag fahren die Züge der Linie S 3 zwischen Erkner und Westkreuz wieder mit acht statt bisher sechs Wagen. Zudem sollen werktags auf der Linie S 1 zwischen Frohnau und Anhalter Bahnhof morgens jeweils zwei Verstärkerzüge pro Richtung für Entlastung sorgen.

Seit dem 30. Juni ist der Verkehr wegen Untersuchungen an den Rädern und Bremsen stark eingeschränkt. Mitte Dezember will die S-Bahn wieder nach ihrem normalen Fahrplan fahren.

(Quelle: rbb online)

Advertisements