Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Innerhalb einer Nacht will die Berliner Flughafengesellschaft 2011 den Flugverkehr der Hauptstadt auf den neuen Flughafen Berlin-Brandenburg International (BBI) bei Schönefeld (Dahme-Spreewald) verlagern. Das habe sich als das wirtschaftlichste Konzept für die Inbetriebnahme von BBI herauskristallisiert, sagte Flughafen-Chef Rainer Schwarz unserer Zeitung.

Überlegungen, die bisherigen Flughäfen Tegel und Schönefeld zumindest für eine Übergangszeit weiter zu betreiben, wären damit vom Tisch. Sie sollen nun unmittelbar nach dem Start der letzten Maschine am Abend des 29. Oktober 2011 geschlossen werden, am nächsten Morgen soll der Flugbetrieb auf dem BBI aufgenommen werden.

Die Vorbereitungen für den Umzug liefen bereits, so Schwarz. Die heiße Phase beginne im Frühjahr 2011. Dann beginnt im BBI ein Probebetrieb. „Dafür werden wir in erheblichem Maß Komparsen einstellen“, kündigte Schwarz an. Sie sollen möglichst viele Fälle simulieren, die im Flughafen vorkommen können.

(Quelle: MAZ Online)

Advertisements