Schlagwörter

, , , , , , ,

Heute früh fragte mich meine bessere Hälfte, was zu erst da gewesen wäre – die Nudeln Mirácoli oder die Comicfigur Miraculix? Da ich ja auf (fast) alles eine Antwort habe, auch wenn es nicht immer richtig ist, erzählte ich ihr, das der Druide – weil sein Name im französischen Original für Deutsche unaussprechlich war – bei der Übersetzung nach dem Nudelgericht benannt wurde.

Nun, ja, das stimmt nicht ganz wie ich bei weiterer Recherche feststellen musste. Wikipedia meint zu Miraculix: […]Miraculix (frz. Panoramix, lautmalerisch von « Panoramique », dem frz. Adjektiv zu „Panorama“) ist der Druide des Dorfes; sein deutscher Name ist von „Mirakel“ (aus dem lateinischen „miraculum“, zu Deutsch „Wunder“) abgeleitet. Als Ausdruck seiner Weisheit trägt er einen langen weißen Bart, der im Laufe der Jahre/Alben beträchtlich wuchs. Seine Kleidung gibt die Farben der Trikolore wieder, blaue Schuhe, weißes Gewand und roter Umhang. Er ist eine Respektsperson, die in der Achtung noch über dem Häuptling steht, dem gegenüber er aber streng loyal ist. Intellektuell ist er Majestix allerdings überlegen und der einzige männliche Dorfbewohner, der sich in der Regel nicht an Kämpfen beteiligt. (Eine Ausnahme ist zum Beispiel im Band Der große Graben zu sehen.) Einen Großteil seiner Zeit verbringt Miraculix damit, auf Eichen wachsende Misteln mit seiner goldenen Sichel zu schneiden. Daraus und aus diversen anderen geheimen Zutaten braut er den Zaubertrank, der übermenschliche Kräfte verleiht und mit dem sich das Dorf gegen die zahlenmäßige Übermacht der Römer behaupten kann.[…]

Und zu Mirácoli: […]Mirácoli (von italienisch miracolo „Wunder“) ist ein an Spaghetti alla napoletana angelehntes Halbfertiggericht des Lebensmittelkonzerns Kraft Foods. In Deutschland wurde Mirácoli 1961 eingeführt und entwickelte sich schnell zu einem der bekanntesten Fertiggerichte.[…]

Aber wer war denn nun zu erst da? Wie oben erwähnt kamen die Nudeln 1961 auf den Markt. Asterix wurde 1959 für eine Jugendzeitschrift erfunden und der erste Band (in dem auch der Druide mitspielte) erschien 1961(!). Allerdings, und das ist ja der Knackpunkt, wurde der Name Miraculix ja für den deutschen Markt erfunden. Und der erste Band erschien in Deutschland 1968, also lange nach den Nudeln. Was das jetzt miteinander zu tun hat und ob das für’s weitere Leben von Bedeutung ist? Keine Ahnung, aber die Recherche war schon spannend, auch wenn eine weitere Frage dabei aufgetaucht ist.

Advertisements