Schlagwörter

, , , , , , , ,

Die Oberschule Trebbin am Schulstandort Goethestraße wünscht sich zum 100. Geburtstag einen Namen. Die Schulkonferenz entschied sich nach ausgiebiger Namenssuche für die Bezeichnung „Goetheoberschule Trebbin“. Der Hauptausschuss der Stadt Trebbin stimmte bei seiner öffentlichen Sitzung am Montagabend diesem Namensvorschlag einmütig zu.

„Die Schule hatte in den letzten 20 Jahren eine wechselvolle Geschichte, sie war Realschule, Gymnasium, Gesamtschule und ist jetzt Oberschule“, so der Trebbiner Bürgermeister Thomas Berger (CDU). Für die Trebbiner blieb es stets die Goetheschule in der Goethestraße. So wurde in Trebbin lange Zeit für den Erhalt des damaligen Goethe-Gymnasiums gekämpft. Der neue, alte Name enthalte Bewährtes und lasse zugleich die Schulform Oberschule erkennen, so Berger.

„Der Name Goethes soll den historischen Charakter unterstreichen“, so Schulleiter Bernd Schill. „Eltern und Lehrkräfte haben sich zu 80 Prozent für die Rückkehr zu Goethe entschieden“, sagte Schill. Bei den Schülern waren es 46 Prozent, sie favorisierten mehrere Namen. Paul Schuchardt (UFW) hofft, dass nun tatsächlich Ruhe in die Schullandschaft einkehrt, damit der Name eine Weile passt.

Peter Mann (SPD) freut sich, dass die Schule in Trebbin „wieder den Namen Goethes tragen wird“. [MAZ Online – Uta Franke]

Advertisements