Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Wie ich so eben auf MoPoOnline lesen konnte ist in Friedrichshain ein Labrador-Welpe erfroren, der wohl ausgesetzt worden war. Ich frage mich wirklich ernsthaft wie egoistisch oder bösartig diese Menschen sind. Oder einfach nur faul, schließlich könnte man Hunde auch im Tierheim abgeben. Und selbst wenn man das nicht kann oder will, dann reicht es doch wenn man sie im Warmen (Bahnhof z.B.) aussetzt, oder?

Mein Hund Teddy wird ja auch mehrmals am Tag ins Freie gescheucht, auch wenn er nicht will, aber bei diesen Temperaturen nie länger als 5 Minuten. So dick kann sein Fell gar nicht sein damit er nicht friert.

Advertisements