Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

Jetzt wird alles gut! Der Deichgraf bricht seinen Urlaub ab und fährt an die Oder um sich persönlich ums Hochwasser zu kümmern. Gottseidank!

Erwähnenswert ist übrigens noch das seit dem so genannten „Jahrhundert-Hochwasser“ vor 13 Jahren es von der Rot-Schwarzen Regierung in Brandenburg versäumt wurde wichtige Punkte zu sichern. So zum Beispiel in Brieskow-Finkenheerd, wo 1997 der Deich auf einer Breite von 200 Metern brach und das Hochwasser schwere Schäden anrichtete. Was ist seit dem passiert? Vielerorts wurden die Deiche neu gebaut und teilweise verbessert, in Brieskow-Finkenheerd wurde der alte Deich wieder aufgebaut –  mehr nicht.

Um Autobauer und Banken zu unterstützen (von Griechenland will ich gar nicht erst anfangen, letztendlich kommt dieses Geld aber auch nicht den Griechen sondern Banken etc zu Gute) wird Milliarden an Steuergeldern innerhalb weniger Tage „frei“ gemacht und völlig undemokratisch durch Bundestag und Bundesrat geboxt. Als Konsequenz des Oderhochwassers von 1997 hat man eine Hochwasser-Medaille an Zivilisten verliehen. Wow! Geld für einen höheren, stärkeren, besseren Deich in z.B. Brieskow-Finkenheerd war dann wohl nicht mehr vorhanden.

Advertisements