Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Und zwar diesmal beim ringelnitz. Ich mache zwar nicht so oft ein Stöckchenspiel, aber da ich bald Urlaub habe mache ich mal eine Ausnahme. Diesmal sind es so genannte „Du …“-Fragen. Im Grunde dienen diese Stöckchen ja nur der Selbstdarstellung, aber ist das nicht Sinn und Zweck von Blogs?

Wen übrigens noch weitere Stöckchen interessieren, der sollte doch mal beim Blogstock einen Blick riskieren.

Du führst ein Tagebuch: Leider habe ich damit im letzten Jahr nach 20 Jahren Tagebuchschreiben ausgesetzt und stattdessen diesen Blog begonnen.

Du kochst gerne: Ja, allerdings habe ich kein Talent zum Kochen. Deshalb endet das regelmäßig im Abfalleimer.

Du treibst regelmäßig Sport:Täglich 5 Kilometer Radfahren zum Bahnhof. Dann noch viel Laufen. Wenn es sich ergibt, wandere ich gern und spiele (wie alle großen und kleinen Jungs) gern mit Bällen. Also Fussball und Tischtennis.

Du kritzelst beim Telefonieren vor dich hin: Wenn es länger dauert kann das passieren. Oder ich mache nebenbei andere Sachen. Was sagt das jetzt über mich aus?

Du hast im letzen Monat ein Buch gelesen: Ich lese ständig. Im letzten Monat war das der historische Wälzer „Quicksilver“ von Neil Stephenson und aus der Reihe „Spannend erzählt“ (Jugendbuchreihe, welche ich sammle) das Science-Fiction-Buch „Plutonien“ von Wladimir Afanassjewitsch Obrutschew aus dem Jahre 1924.

Du ersetzt das Toilettenpapier sofort: Meistens schon. Allerdings finde ich – Dank an Frau Teddy – des öfteren eine leere Rolle vor. Aus erzieherischen Maßnahmen mache ich das ebenfalls manchmal.

Du magst Kreuzworträtsel: Absolut. Als Kind machte ich gern diese KWR zum Selberbauen.

Du warst auf dem Eiffelturm: Nö.

Du hast ein Geheimnis, das du noch niemanden anvertraut hast: Puh, da müsste ich jetzt wirklich mal überlegen. Ja, hab ich.

Du schnarchst: Nur wenn ich zu doll gepichelt habe. Also eher selten.

Du liest auf der Toilette: Nein.

Krank sein ist wie Urlaub: Kommt auf die Krankheit an. So lange ich noch am Computer sitzen kann und nichts weh tut…

Du hast oft Besuch: Nur auf meinem Blog.

Du magst Amerika: Ja, sehr gern. Jedoch nur die Landschaft und ein paar Eigenarten der Amerikaner. Ich mag jedoch nicht deren Oberflächlichkeit (Stichwort: gespielte Freundlichkeit) und schon gar nicht deren Politik.

Du kannst dir Witze merken: Absolut. Überhaupt nicht.

Du spielst Karten: Und das sehr gern und sehr gut. Glaube ich. Vor allem Skat, Rommé, Uno, MauMau. Ab und zu Poker. Aber nur wenn es nicht um Geld geht.

Du faltest deine Unterwäsche: Unterwäsche?

Du sprichst im Schlaf: Ja, leider antwortet keiner. Nein, nein, ich spreche nicht im Schlaf.

Du isst schnell: Ich denke schon, obwohl ich versuche nicht zu schlingen und das Essen zu geniessen. Als Kind dagegen konnte ich mich eine halbe Ewigkeit am Essen aufhalten.

Du wanderst gerne: Ja, das sagte ich bereits. Ich fahre aber auch gern Fahrrad oder Auto ziellos und streßfrei. Hat vielleicht etwas mit Sehnsucht nach Freiheit zu tun? mmmh.

Du telefonierst gerne: Nein, überhaupt nicht gern.

Du stellst deine Uhr ein paar Minuten vor: Ich habe gar keine Uhr. Jedenfalls nicht am Handgelenk. Das streßt mich nur.

Du kommst immer zu spät: Nein.

Du hast oft Kopfschmerzen: Seit dem ich Tabletten gegen Bluthochdruck nehme nicht mehr. Als Jugendlicher hatte ich oft und sehr heftig Migräneattacken.

Du rauchst: Seit zwei Jahren nicht mehr. Seitdem habe ich Bluthochdruck, hab 20 Kilo zugenommen und überhaupt…

Es gibt ein Nacktfoto von dir: Leider nein.

Du kannst pfeifen: Sehr gut sogar und manchmal sogar richtige Melodien, die man wiedererkennen kann.

Du schreibst regelmäßig Briefe: Auch nicht mehr seit dem ich Mails schreibe.

Du glaubst an Vorbestimmung: Nein.

Du putzt dir dreimal täglich die Zähne: Nein.

Es gibt etwas, was du gerne Beichten möchtest: Nein.

Du kaust an den Fingernägeln: Nein.

Du bist Vegetarier: Ich bin leidenschaftlicher Fleischfresser. Bin aber für eine artgerechte Tierhaltung.

Du hast alleine in einem Restaurant gegessen: Ja, schon oft. Aber auch oft zu Zweit oder zu Mehreren.

Du bist allein ins Kino gegangen: Ja, aber eher selten.

Du bist allein in Urlaub gefahren: Nein.

Du entschuldigst dich, wenn du glaubst, im Unrecht zu sein: Ich arbeite daran.

Du hebst Briefe und Postkarten auf: Ja.

Du hast deinen Eltern schon mal Geld gestohlen: Nur geborgt.

Du hast oft das letzte Wort: Natürlich. Wenn ich weiß dass ich Recht habe, dann muss ich das doch dem anderen sagen, oder?

Du gibst Obdachlosen Geld: Niemals. Nur Essen oder (früher) Zigaretten.

Du lässt dich gerne fotografieren: Nein, fotografiere aber selbst gern.

Das Leben meint es gut mit dir: Im Großen und Ganzen: Ja.

Vielen Dank für das (Selbst-)Gespräch. Hat sogar etwas Spaß gemacht. 🙂

Advertisements