Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

[…] Ein heftiger Knall hat am frühen Dienstagabend bei vielen Menschen Befürchtungen ausgelöst. Ein tödlicher Bombenfund? Eine Explosion im Munitionslager? Dutzende Potsdamer riefen bei der Polizei und der Feuerwehr an, bei der MAZ standen bis gestern die Telefone nicht still, etwa 50 Leser meldeten sich. Verbindliche Auskünfte konnte aber bis zum Nachmittag niemand geben. Erst dann endete die telefonische Recherche-Stafette bei Major Kai Gudenoge von der Bundesluftwaffe. Er vermeldete einen „regulären Übungsflug zweier Eurofighter“.

Laut Gudenoge war der Flug der beiden Kampfjets extra bei den Luftfahrtbehörden angemeldet worden, „damit da oben niemand anderes herumfliegt, der uns gefährdet oder den wir gefährden könnten.“ Am Himmel über dem nördlichen Brandenburg habe sich sich eine „routinemäßige Abfangübung“ abgespielt, die bei Neuruppin begann und in Richtung Potsdam nach Süden führte. Im Startgebiet gab es 17.47 und 18.02 Uhr erste Durchbrüche der Schallmauer, die zu den charakteristischen Knalls führten. Die Flughöhen lagen zwischen 12,8 und 13,1 Kilometern. Laut Gudenoge breitet sich der Überschall-Knall kegelförmig aus und trägt 40 Kilometer. Wie weit der nächste Durchbruch von Potsdam entfernt passierte, blieb unklar. Es gab bei der Übung mehrere Normal- und Überschallflugphasen, so Gudenoge.

Der Major ist seit sieben Monaten Pressesprecher der Luftwaffe und kann sich deutschlandweit nur an etwa 15 solcher Trainingsflüge erinnern. Die Häufigkeit, dass sowas in Potsdam passiere, sei extrem gering. Gleichzeitig verteidigte Gudenoge den Einsatz: „Wir müssen die Lufthoheit halten und dafür auch den Ernstfall trainieren.“

Am „Tattag“ selbst waren Polizei und Feuerwehr überrascht; sie hatte niemand informiert. Einzige Auskunft: Nirgendwo war ein Unglück gemeldet worden. Unter der Hand mutmaßten Polizei- und Feuerwehrsprecher dann gestern Vormittag, es könnte sich um eine Bundeswehrübung gehandelt haben. Auch das Innenministeriumverwies auf die Truppe. (Von Rainer Schüler) [MAZ Online]

Advertisements